Aktuell


"Eine Kurve noch". So heißt das Team aus Osterode und der Gemeinde Bad Grund, das auch beim diesjährigen Hexentrail wieder mit ihrem Spendenvorschlag aus dem Hut gezogen wurde. 1.500 Euro gingen an den Harzklub Zweigverein Gittelde, der damit sieben neue massive Aussen-Sitzgruppen für das Freizeitgelände angeschafft hat. Die Bänke und Tische kosteten insgesamt 2.000 Euro. Die restlichen 500 Euro legte die Zeitarbeitsfirma KURT dazu. Bereits im vergangenen Jahr ließ das Hexentrail-Team 2.000 Euro dem HZV für Instandhaltung und Renovierungsarbeiten zukommen, -weil ihrer Meinung nach- das Freizeitgelände unbedingt erhalten werden müsse. Der HZV kümmert sich schon seit vielen Jahren um die Pflege des Freizeitgeländes, das gerne zu Feierlichkeiten gemietet wird und sowie an Wochenenden und Sonn- und Feiertagen während der Sommersaison die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Leckerem vom Grill verwöhnt werden.
Diane Drayling, Jana-Marie Drayling (mit Charlotte Ohlendorf), Silvia Müller, Milena Drayling, Cindy Klawitter und die Vorsitzende des HZV Kathrin Czepak (von links) bei der Spendenübergabe. Es fehlt auf dem Foto Christian Klein.

k Spende22a HN neue GroesseText und Foto: Herma Niemann


Bereits zum 3. Mal veranstaltete der Harzklubzweigverein Gittelde e.V. am 01. Mai diesen Jahres "Wandern für Jedermann". Die Vorsitzende, Kathrin Czepak, freute sich nicht nur über das gute Wetter, sondern auch über großen Zuspruch. Besonders hervorzuheben ist die Anzahl an Kindern, die an der kleineren Wanderung teilgenommen haben. Es wurden 2 Touren angeboten. Eine größere Wanderung, geführt von Wanderführer, Wolfgang Kramer, über knapp 10 Kilometer und eine Kleinere, geführt von der Jugendwartin, Claudia Hüttig, über ca. 5 Kilometer. Insgesamt nahmen 65 Erwachsene und 30 Kinder an den Wanderungen teil. Im Laufe der Kinderwanderung wurden in der Nähe unserer Köthe 2 Nistkästen aufgehängt. Der Harzklubzweigverein möchte damit auch das Interesse der Kinder an unserer Natur vor Ort wecken. Ziel beider Wanderungen war das Freizeitgelände vom Harzklubzweigverein. Hier wurde man, mit Leckerem vom Grill, herzlich empfangen. Alle teilnehmenden Kinder wurden, wie in den vergangenen Jahren, mit einer Holz-Medaille ausgezeichnet.

20190501 1344483aa neue Groesse1200 neue Groesse

Weiterlesen ...


Nachdem die Heimatgruppe mit den Windhäuser Burgfinken die 45 Anwesenden der JHV musikalisch eingestimmt hatten, begrüßte die Vorsitzende, Kathrin Czepak, die Versammlung. Leider musste sie berichten, dass in 2018 zwei Vorstandsmitglieder ihr Amt zur Verfügung gestellt haben. Dies sind der Schatzmeister und der stellvertretende Wanderwart. Als neue Schatzmeisterin wurde die bisher stellvertretende Schatzmeisterin, Claudia Hüttig, gewählt. Die Positionen des stellv. Schatzmeisters, des stellv. Wanderwarts und des Naturschutzwartes bleiben weiterhin vakant. Berichtet wurde aus 2018, dass für die Köte ein neuer Tisch und zum Gedenken an den ehemaligen Vorsitzenden, Niels Krehan, eine Bank angeschafft wurde. Ferner wurde über die Pflege und Ernte auf der Streuobstwiese berichtet (siehe unsere Homepage). Auch hierfür wird dringend eine Person gesucht, die die Pflege der Streuobstwiese organisiert und betreut. Unsere Heimatgruppe feierte die 10jährige Singgemeinschaft mit den Windhäuser Burgfinken und nahm in 2018 wieder an dem musikalischen Adventskalender in Gittelde teil. Die Tischtennisspieler des MTV Gittelde gewannen in 2018 die "Bachchallenge" und spendeten ihren Erlös dem Freizeitgelände.

Die Fachgruppenwarte berichteten kurz über ihre Aktivitäten in 2018. Vier Mitglieder konnten für ihre 40jährige Mitgliedschaft geehrt werden:
Wilhelm Weihs
Joachim Grützner
Christa Freyer
Günther Freyer

Am 01. Mai 2019 findet zum 3. Mal eine Wanderung für Jedermann statt und die Hütte eröffnet ihre Saison. In 2019 wird die Hütte vom 07. Juli bis einschl. 04. August geschlossen sein. In der kommenden Jahreshauptversammlung (2020) steht die Neuwahl des kompletten Vorstandes an. Die 1. Vorsitzende, Kathrin Czepak und der Hüttenwart, Konrad Czepak, kündigten an, dass sie dann nicht mehr für ihre Positionen zur Verfügung stehen werden.

Am Ende der Versammlung dankte Kathrin Czepak allen Ehrenamtlichen des Harzklubzweigvereins Gitteld e.V. ganz herzlich für ihre Arbeit.

JHV 2019 18 neue GroesseDer Jubilar Wilhelm Weihs zwischen der 1. Vorsitzenden Kathrin Czepak und dem 2. Vorsitzenden Andreas Mai.

Weiterlesen ...


Der MTV Gittelde Tischtennis hat die Herausforderung "Bachchallenge 2018" angenommen und bestanden. Sie wurden von den "Westharzern Fischköppen" nominiert und am 13.09.2018 lösten sie in der Markau Ihre Aufgabe ein. Die gesammelten Spenden übergaben sie unserer 1. Vorsitzenden Kathrin Czepak am 16.09.2018 im Freizeitgelände. Kathrin war freudig überrascht, als die Jungs vom MTV Tischtennis ihr die Spende übergaben. Die Spende soll - in Übereinstimmung mit dem MTV Tischtennis und dem Harzklubzweigverein - für die neue Hütte im oberen Bereich des Freizeitgeländes verwendet werden. Der Harzklubzweigverein Gittelde e.V. bedankt sich bei dem MTV Tischtennis.

42059442 2137638736488218 349368995092103168 n1 neue Groesse a


Es begann mit einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Norbert Herrmann vom HZV Windhausen. Im voll besetzten Saal der "Alten Burg" wurde dieses durch Auftritte der Heimatgruppe Ildehausen sowie der Burgfinken und der Gittelder Heimatgruppe gebührend gefeiert. Die Gittelder Leiterin, Ruth Ahfeldt, betonte in einer kurzen Ansprache, dass beide Gruppen mit Harzer Liedern, den heimischen Berufen und Trachten dieser Region den Harz näher bringen möchten.

Dieter Klingsöhr, Leiter der Buchfinken, bedankte sich bei allen tatkräftigen Helfern, insbesondere beim DRK Windhausen sowie für die zahlreichen Kuchenspenden.Der Bürgermeister, Burghard Fricke, betonte, dass durch die Burgfinken der Ort Windhausen weit über die hiesige Region bekannt wurde. Er übergab der Gruppe 500 Euro aus dem Ehrenamtsfonds der Harz Energie für die Pflege der Musikinstrumente sowie 100 Euro aus Haushaltsmitteln des Ortsrates für die Pflege des Geländes der Burgruine. Zum Schluß sangen alle Gruppen gemeinsam unter der Leitung von Günter Schalude-Schellmann. Es gab mehrere Zugaben.

k 2018 09 09 Jubilaeum 1 neue Groessea

Weiterlesen ...