Der Harzklub-Zweigverein
Gittelde e.V. 1969
stellt sich und seinen Heimatort vor


Im tausendfünfzigjährigen Flecken Gittelde, am Südwestrand des Harzes gelegen, wurde der Zweigverein 1969 gegründet. Inzwischen besteht der Verein aus ca. 250 Mitgliedern und gehört zu den bedeutendsten Vereinen im Ort.

Ein Hauptaktivität, unseres Vereins, besteht zu einem im Wandern. Wir planen unsere Wanderungen für ein Jahr im Voraus, so kann sich jeder frühzeitig über unsere Wandertermine informieren. Unsere Wandertermine veröffentlichen wir auch zeitnah im HARZKURIER und im BEOBACHTER.

Unsere Heimatgruppe zählt zur Zeit ca. 24 Mitglieder. Bei den Übungsabenden lebt das Harzer und Gittelder- Liedgut wieder auf. Spaß am Singen haben hier alle, wer mitmachen möchte ist willkommen! Man trifft sich jeden zweiten Montag. Auch im vergangenen Jahr gab es zahlreiche Auftritte, darunter auch einige Ständchen, die sehr beliebt sind. Auftritte zu Festen des Harzklubs runden die Feiern immer wieder ab.

Die besondere Attraktion unseres Zweigvereins ist zweifellos unser Vereinsheim auf unserem Freizeitgelände. Dort befindet sich unsere bewirtschaftet Wanderhütte, in landschaftlich reizvoller Lage. Mitten auf dem Gelände befindet sich ein großer Teich, auf dem man Enten beobachten kann. Viele Bänke laden dort zum Verweilen ein.

 

Weitere Aufgabenschwerpunkte unseres Vereins sind:

Der Landschafts- und Naturschutz, sowie die Unterhaltung und Kennzeichnung von Wanderwegen mit Schutzhütten und Sitzbänken.

Das Anlegen von Streuobstwiesen in der Gittelder Feldmark. Wir freuen uns immer wieder wenn einzelne Klassen, der Gittelder Grundschule, dort Bäume pflanzen und so aktiv Naturschutz betreiben. Unterstützung erhalten wir auch von Frau Nienstedt von der Samtgemeinde, die uns immer wieder mit Rat und Tat  zur Seite steht.

 

Besonderheiten:

Gittelde bietet für Wanderer und Urlauber gut ausgeschilderte Wanderwege. Hier wächst seit 60 Jahren ein Nadel- Laubwald, der in dieser Zeit naturgemäß bewirtschaftet wurde.

Hier liegt auch die Burgruine " STAUFFENBURG" mit ihrer 900-jährigen, wechselvollen Geschichte. Viele Geschichten ranken sich um diese Burg, ob alle stimmen wer weiß?

In Gittelde mündet der ERNST-AUGUST-STOLLEN. Er ist der längste, unterirdisch, schiffbare Wasserstollen Europas. Der Stollen hat mehr als 150 Jahre die Bergwerke im Oberharz entwässert. Daran sieht man wie eng Gittelde auch mit dem Bergbau verknüpfte ist. Das Mündungsloch des Stollens findet man in einem kleinen Park, gegenüber vom Sportplatz.

Der Flecken Gittelde verfügt über ein gutes Freizeitangebot. ( siehe LINKS )
Die schöne Lage unseres Orten zieht viele an. Das sieht man an den vielen neuen Häusern, die im Neubaugebiet entstehen.

 

Was wollen wir

Wir würden Sie gern als Mitglied in unserem Verein begrüßen!
In der Gemeinschaft  kann man seine Ziele besser verwirklichen und es geht schneller voran.
In unserem Wandergebiet betreuen wir ca. 36 Kilometer Wanderwege. Dazu gehört auch die Pflege und die Neuerstellung von Schutzhütten, Sitzbänken und Tischen. In den vergangenen Jahren haben wir über 40 Bänke und Tische für unsere Wanderer gebaut und aufgestellt. Einige Bänke wurden dem Verein auch gespendet.
Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die vielfältigen Aufgaben des Harzklubs und leisten damit auch einen Teil zum Naturschutz.

 

Beiträge des Harzklub-Zweigvereins Gittelde e.V.

Einzelmitglied 11,- €
Ehepartner 6,- €
Familien 17,- €
Verein, Verbände, Firmen 17,- €

 

Unsere Bankverbindungen lauten:

Harzklub- Zweigverein Gittelde

  • Voba Seesen               IBAN  DE14278937601058696200
  • Spk. Osterode              IBAN  DE91263510150008003501

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Firmen und Privatpersonen bedanken, die uns immer wieder mit Geld- oder Sachspenden unterstützen!

Auf Wunsch stellen wir auch Spenden-Quittungen aus.

 

pdfBeitrittserklärung (PDF)

pdfSatzung Harzklub Zweigverein Gittelde e.V. (PDF)